Arbeitspause

Sinn des Lebens – Wie Du ein (für Dich) sinnerfülltes Leben führst

23.02.2017 / Veröffentlicht in Blog, Sinn des Lebens

Was ist der Sinn des Lebens?

Ich glaube, es gibt kaum einen Menschen, der sich im Laufe des Lebens nicht die Frage nach dem Lebenssinn im Allgemeinen oder auch für das eigene Dasein stellt.

Der Sinn des Lebens?

Warum sind wir hier?

Und wo gehen wir hin, was soll das alles hier?

Gibt es einen Plan?

Ich will in diesem Beitrag keine philosophische oder religiöse Theorien betrachten, auch Dogmatismus liegt mir fern.

Wie sagt man so schön, über Religion sollte man nicht streiten.

Und mit der Philosophie ist es so, dass ich eher auf den einzelnen Menschen schaue und ich nicht nach einem allgemeinen Sinn des Lebens forsche.

Auch in der Literatur wurde diese Frage behandelt.

Das wohl bekannteste Werk ist “Per Anhalter durch die Galaxis”.

Hier lautet der Sinn des Lebens 42.

Das macht keinen Sinn? Genau!

Es geht mir hier also nicht um den generellen Sinn des Lebes für jeden Menschen, sondern viel mehr darum, dass jede(r) einzelne Mensch von uns ein sinnerfülltes Leben führen kann.

Sinn des Lebens – Was uns geprägt hat

Wir leben und bewegen uns von Geburt an in Systemen.

Das Land in dem wir leben hat Gesetze und Vorschriften und eine ganz eigene Geschichte und Kultur.

Unsere Familie ist auch ein System, die Schule, das Ausbildungsunternehmen, die Universität, der Freundeskreis, Vereine.

Egal, in welchem Milleu wir uns gerade aufhalten, wir bewegen uns in Systemen.

Und Systeme haben ihre eigenen Gesetze.

In diesen Systemen bewegen wir uns und leben unser Leben, wir sind ein Teil des Systems.

Wir verinnerlichen die Regeln und wir erhalten im Laufe unseres Lebens durch die Systeme eine gewisse Prägung.

Routiniert wissen wir irgendwann wie wir uns gekonnt in den jeweiligen Systemen bewegen können, wie wir zum verlässlichen Teil des Systems werden.

Das hat viele Vorteile, wir sind ein Teil von festen Gemeinschaften und fühlen uns wohl und geborgen.

Sinn des Lebens – Die Talente sind in Dir

Jeder von uns kommt mit bestimmten Begabungen und Talenten auf die Welt.

Eines meiner Talente ist zum Beispiel, dass ich unheimlich gerne neue Erfahrungen mache.

Ich probiere ganz viel aus, eigne mir Wissen an und schaue parallel schon, was ich noch so ausprobieren könnte, ich bin quasi an allem interessiert.

Andere Menschen haben deutlich ausgeprägte Stärken in ganz klar überschaubaren Bereichen.

Ein Softwareentwickler wird vermutlich eine Begabung und Veranlagung für strukturierte Denkprozesse haben.

Ich halte es für wichtig, sich seiner Stärken bewusst zu werden.

Sie sind ein Hinweis, was der eigene Sinn des Lebens sein könnte, welcher Richtung wir nachgehen sollten.

Sinn des Lebens – Wie war das so in der Kindheit?

Kinder leben im Hier und Jetzt.

Und sie entwickeln Vorstellungen für das, was sie später mal machen wollen, sie entdecken Vorlieben und gehen ganz in ihren Tätigkeiten auf.

Das Problem ist, dass die Erinnerungen, an das, was uns als Kinder so viel Spaß gemacht hat, mit der Zeit in Vergessenheit gerät.

Oder weißt Du noch heute ganz genau, wie sich das Spielen angefühlt hat, was Du mal werden wolltest?

Und was Deine Träume waren?

Womit konntest Du Dich stundenlang beschäftigen?

Zur Erinnerung: Wir bewegen uns in Systemen, die uns eine bestimmte Richtung vorgeben, ob durch die Erziehung durch die eigenen Eltern, durch die Schule.

So werden wir auf das Leben vorbereitet, damit wir im Leben bestehen können.

Dies tun sie im besten Wissen und Gewissen.

Sinn des Lebens – Nun wird es kompliziert

Leider kann es dabei passieren, dass wir dabei Ideen annehmen, die unserer inneren, vielleicht auch unbewussten, Vorstellung zu leben, ganz und gar nicht entsprechen.

Dann leben wir ein Leben, dass unseren Neigungen und unseren Talenten nicht 100%ig und im schlimmsten Fall überhaupt nicht gerecht wird.

Stell Dir einen Menschen vor, der am liebsten die Welt bereisen würde, mit dem Rucksack auf dem Rücken, auf ins Abenteuer.

Nur leider traut er sich nicht, weil er glaubt, dass er das nicht dürfe, dass man so etwas nicht mache, etc.

Es könnte sein, dass er in den Systemen, in denen er sich bisher bewegt hat, vermittelt bekommen hat, dass andere Dinge viel erstrebenswerter sind:

  • Ein Eigenheim
  • Ein sicherer Job
  • Frau und Kinder
  • Möglichst viele Versicherungen für alle Fälle
  • Ein tolles Auto

Die Liste ließe sich unendlich weiterführen.

Es besteht immer dann ein Konflikt im eigenen Leben, wenn wir nicht so leben, wie es uns eigentlich entsprechen würde.

Und das bekommen wir zu spüren.

Schlechte Laune, Unwohlsein, körperliche Gebrechen, wir können uns sicher sein, dass unser Geist / unsere Seele alles dafür tun wird, uns auf den richtigen Pfad zu führen.

Sinn des Lebens – Was nun?

Ìch glaube der wichtigste Schritt ist, zu erkennen, dass das eigene Leben gerade nicht so verläuft bzw. bis hierher verlaufen ist, dass es uns glücklich macht.

Dies sollten wir anerkennen.

Hingucken statt weggucken.

Denn hier bieten sich viele Chancen.

Wenn ich weiß, dass ich unzufrieden bin, dann kann ich auch auf die Suche nach den Ursachen gehen.

Verdränge ich diese Tatsache, dann kann dies eine Zeit lang gut gehen, aber die Unzufriedenheit wird zurückkehren, weil wir nicht das Leben führen, das uns entspricht.

Es fehlt der Sinn des Lebens, der Lebenssinn, Lebenszweck, oder wie auch immer man das nennen mag.

Sinn des Lebens – Was fällt Dir leicht?

Als Nächstes könnte es sinnvoll zu sein, sich bewusst zu machen, was einem selbst leicht fällt.

  • Wo liegen die eigenen Stärken?
  • Was würdest Du machen, wenn Du nicht scheitern könntest?
  • Wenn Du 12 Millionen Euro auf dem Konto hättest?
  • Wovon hast Du immer geträumt? Träume sind mächtig.
  • Und was hat Dir bisher eigentlich so richtig Spaß gemacht, es muss ja nicht alles an den eigenen Wünschen, Bedürfnissen, am Sinn des Lebens vorbeigelaufen sein.

Beschäftige Dich nicht so sehr mit dem, was bisher nicht in Deinem Sinne, Deinem Lebenssinn gelaufen ist, Du hast die Chance, die Weichen neu zu stellen.

Fazit:

Es ist gar nicht so einfach, dem eigenen Sinn des Lebens auf die Schliche zu kommen. Kindern mag er nur allzu klar sein, doch durch die Systeme, in denen wir uns bewegen, verwässert die Klarheit, die wir einst besaßen.

Wir werden geprägt, in dem was wir glauben, und was uns wichtig ist.

Doch das muss nicht so bleiben.

Wir können uns das Wissen zurückholen, dafür braucht es vor allem die Bereitschaft und die Geduld sich mit sich selbst und den eigenen Wünschen und Bedürfnissen ernsthaft zu beschäftigen.

Schritt für Schritt kannst Du Dich so aus der eigenen Komfortzone bewegen und mit Mut Dein Leben verändern.

Ganz in Deinem (Lebens-)Sinn.

Wo steckst Du gerade?

Nur das Beste

Dein Michael

Michael

Über Michael

Ich bin zertifizierter Business Coach (IHK) und liebe Veränderung und Persönlichkeitsentwicklung. Veränderung funktioniert dann nachhaltig, wenn wir ein klares "JA" dafür haben und wenn die Ziele, die wir uns setzen, nicht zu groß sind, und zu uns passen. Schritt für Schritt mutig aus der Komfortzone, vom Kleinen zum Großen.

no comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.