3 Tipps, um Dich und Deine Identität noch besser kennenzulernen, und Dir treu zu bleiben

Identität

Das Leben ist manchmal wirklich herausfordernd, oder?

Auf einige Dinge können wir uns gut vorbereiten.

Auf andere nicht so besonders.

Und auf manche gar nicht.

Wer weiß schon, was die Zukunft bringt?

Wie können wir uns ein sicheres Fundament erschaffen, dass auch dann standhält, wenn ein Sturm aufzieht, so dass wir diesem standhalten können?

Es ist einfacher, als Du vielleicht denkst…

Worauf es ankommt, ist Deine Identität.

Es geht um Deine Werte, die Deine Identität ausmachen, die Werte, die Dich zu dem machen, was Du bist.

Sie bilden das feste Fundament, von dem aus Du flexibel agieren, wachsen und lernen kannst.

Wenn Du Dich durch Änderungen verunsichert fühlst oder sie Dich komplett aus der Bahn werfen, bist Du wahrscheinlich von Deinen Werten getrennt.

Was kannst Du tun, um sicherzustellen, dass Du trotz der Veränderungen um Dich herum in Deinen grundlegenden Werten verwurzelt bleibst?

Hier sind drei Tipps, um sicherzustellen, dass Du auch in Zeiten von Veränderungen mit Deiner Identität verbunden bleibst:

  1. Verbringe Zeit mit Dir selbst. Das mag sich zunächst merkwürdig anhören, doch glaube mir, es ist wirklich wichtig, dass Du gerne und oft Zeit mit Dir alleine verbringst. Ob Meditation oder fokussiertes Nachdenken, es ist wichtig, in Kontakt mit dem zu sein, was Du fühlst. So kannst Du überprüfen, ob Deine Handlungen sich mit Deinen Werten decken und was Du tun musst, um in unruhigen Zeiten gut auf dich aufzupassen.
  2. Habe keine Angst vor Unbehagen. Veränderung kann es ganz schön in sich haben. Sie kann ganz schön ungemütlich sein. Das ist völlig normal. Sich an das Unbehagen zu gewöhnen, anstatt davon zu rennen, wird Dir helfen, in Deinen Werten verankert zu bleiben. Es ist in Ordnung, sich unwohl zu fühlen. Du kannst Deine Werte ausleben und in Kontakt bleiben mit dem, wer Du bist, selbst wenn um Dich herum Chaos herrscht.
  3. Mache Dir klar, was Deine Werte sind. Wenn Du mit Deinem Leben unzufrieden bist, ist es sehr wahrscheinlich, dass Du nicht in Übereinstimmung mit Deinen Werten leben. Eine Möglichkeit, Deine Werte zu erkennen, besteht darin, zu schauen, was Dich wütend macht. Wenn Du verärgert bist, wenn Menschen respektlos sind, kann Respekt einer Deiner Grundwerte sein. Wenn Dich Faulheit ärgert, kann eine starke Arbeitsmoral einer Deiner Grundwerte sein. Achte auf das, was Dir wichtig ist, und treffe die entsprechenden Entscheidungen.

Das Verständnis Deiner Werte ist wesentlich, um die unvermeidlichen Veränderungen zu steuern.

Du kannst nicht alles planen.

Aber Du kannst sicherstellen, dass Deine Identität, unabhängig von den Veränderungen, erhalten bleibt.

So bleibst Du Dir selber treu.

Nur das Beste

Dein Michael

Nachhaltige Veränderung funktioniert dann, wenn wir dafür von uns selbst ein klares “JA” haben und wir mit unseren Zielen im Einklang sind. Dazu gehört auch Mut und der Wille, die eigene Komfortzone zu verlassen. Mein Name ist Michael und ich arbeite als Life- und Business Coach (IHK).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.