Ermutigung – Oder: Warum ich kaum noch Nachrichten verfolge

Ermutigung

Nein, es macht wirklich keinen Spaß…

Und deshalb vermeide ich, so gut ich nur kann, Nachrichten zu sehen.

Es ist fürchterlich die schrecklichen Gräueltaten, Verbrechen und Ereignisse aus der ganzen Welt zu verfolgen.

Ich möchte es bei diesem Satz belassen…

Ich könnte dann immer mit der Faust gegen meinen schönen Fernseher schlagen, und wegen der Ungerechtigkeiten und Schandtaten, die auf dieser Welt passieren, verzweifeln.

Doch das wäre fatal, denn die Folgen wären Entmutigung, Ärger und Enttäuschug.

Und ungünstige Gedanken und Gefühle.

Wie gesagt, ich vermeide ich es daher, Nachrichten im Fernsehen zu sehen.

Wir haben die Wahl.

Du kannst vor Angst zittern, weil du glaubst, dass es nur schlimmer werden wird.

Du kannst Dich verkriechen, die Öffentlichkeit meiden und Abstand von dieser Welt nehmen.

Oder aber…

Du kannst Dich daran erinnern, dass Du auf dieser Welt bist, um einen Unterschied auszumachen.

Du kannst Dein Licht an dunklen Orten erstrahlen lassen.

Du kannst beschließen, dass Du niemals von Deinen Ängsten kontrolliert wirst.

Um statt dessen, mit Kühnheit durch die Welt zu marschieren.

Um ein Ermutiger zu sein.

Ein Mensch, der anderen Menschen zeigt, dass es auch Gutes auf dieser Welt gibt.

Jemand, der andere Menschen inspiriert.

Ein Vorbild.

Denn wir sind keine Opfer der Umstände.

Wir sind Beeinflusser.

Und ob Du es glaubst oder nicht, es gibt sie doch, die guten Nachrichten.

Nur wird nach Möglichkeit nicht über sie berichtet.

Es finden sich nur wenige Ausnahmen, denn sie bringen keine Quote.

Du weißt ja, wie es heißt: Only bad news are good news!

Für gute Nachrichten, die wirklich etwas bedeuten, können wir selber sorgen.

Für uns selbst, unser Umfeld und Menschen, die unsere Ermutigung brauchen.

Es sind Menschen, wie Du und ich, die andere Menschen Tag für Tag ermutigen.

Wie siehst Du das?

Nur das Beste
Dein Michael

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.