Arbeitspause

Der sicherste Ort für ein Schiff ist der Hafen, nur…

29.06.2017 / Veröffentlicht in Blog, Komfortzone, Sinn des Lebens

Eine lange Zeit meines Lebens war ich auf der Suche nach dem Sinn meines Lebens.

Warum bin ich hier?

Was soll das alles?

Wo liegen meine Talente?

Ich habe mittlerweile einige meiner Träume realisiert und einige Dinge erlebt.

Und es gibt Sachen, die ich mich noch nicht gewagt habe.

Manchmal stelle ich mir die Frage: “Ok, was nun?”

Vermeintlich kennen wir alle die “richtige” Antwort.

Leben Deinen Traum und pack es an.

Aber ganz ehrlich: Ist das nicht leichter gesagt, als getan?

Manchmal ist es auch anstregend überhaupt darüber nachzudenken, oder?

Können wir nicht lieber etwas Kuchen essen, fernsehen, etwas Angenehmes mache, anstatt einen Masterplan für unsere Zukunft zu entwerfen?

Wer sagt, dass wir in die Tiefe gehen müssen, um ein unbekanntes Territorium zu suchen?

Warum nicht auf einem einfacheren, bekannten Weg umherwandeln?

Einfach ein bequemes Leben führen?

Sicher, unser Leben könnte vorhersehbar sein und vielleicht sogar ein bisschen langweilig – aber es ist sicher, es ist wohlvertraut und es ist gemütlich.

Ja, das ist es.

Es besteht keine Notwendigkeit sich zu neuen Ufern aufzumachen.

Du wirst immer noch geliebt, gebraucht, gefüttert und gekleidet werden, auch wenn du dich mit weniger zufriedenstellst, als du eigentlich möchtest.

Und für viele Leute, ist das genug.

Aber ist es nicht so, dass Du irgendwo, ganz tief in Dir eine andere Wahrheit vernimmst – auch wenn du versucht hast, es zu verdrängen oder manchmal zu ignorieren?

Du wurdest für mehr gemacht.

Das Ziel, die eigene Vision oder die eigene Bestimmung zu finden, das volle Potenzial zu entfalten und Erfüllung zu erleben, den Sinn des Lebens zu finden, sieht für jeden von uns anders aus.

Um dort hinzukommen, erfordert es aber, unsere Komfortzone zu erweitern.

Beharrlich.

Schritt für Schritt.

Entlang des Weges müssen wir unser Ego beiseitelegen – der Schüler anstelle des Lehrers werden.

Das klingt schmerzhaft, nicht wahr?

Für mich auch.

Aber willst du etwas Beruhigendes hören?

Du und ich sind, wir sind nicht alleine.

Der Unterschied zwischen den Massen und denjenigen, die sich auf den Weg machen, findet sich in den Antworten auf die folgenden zwei Fragen:

1 – Was kostet es mich, das Leben zu leben, das ich leben will?

2 – Bin ich bereit, es zu bezahlen?

Es gibt mehr so viel mehr draußen für Dich und mich, für uns alle.

Es wird mehr von uns abverlangt, als wir in der Vergangenheit aufgewendet haben, aber wenn wir das Gute in den Dingen sehen, die uns unangenehm erscheinen und uns auf den Weg machen…

Wenn wir die Gabel und die Fernbedienung hinlegen und dem Unbekannten und Unsichtbaren mit Kühnheit und Mut begegnen, können wir uns vorstellen, was uns erwarten wird…

Was wir erreichen werden.

Was wir haben und geben werden.

Nervös? Check!

Unbequem? Check!

Außerhalb Deiner Komfortzone? Ähm, ja!

Fühlst Du Dich unsicher? Check!

Sind einige Augen auf Dich gerichtet, in der Erwartung, dass Du scheiterst? Ja, kann sein!

Großartig … Du machst es richtig.

Denken immer daran: “Der sicherste Ort für ein Schiff ist der Hafen, aber das ist nicht das, wofür Schiffe gebaut werden”.

Es ist nicht das, wofür Du und ich hier sind.

Was ist Dein erster Schritt, um den sicheren Hafen zu verlassen?

Und die Ozeane zu entdecken?

Verrate es mir, ich bin sehr neugierig.

Und nun: Leinen los!

Nur das Beste
Dein Michael

Michael

Über Michael

Ich bin zertifizierter Business Coach (IHK) und liebe Veränderung und Persönlichkeitsentwicklung. Veränderung funktioniert dann nachhaltig, wenn wir ein klares “JA” dafür haben und wenn die Ziele, die wir uns setzen, nicht zu groß sind, und zu uns passen. Schritt für Schritt mutig aus der Komfortzone, vom Kleinen zum Großen.

no comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.